Anti-Harassment-Policy

Sowohl der Condra e.V. als auch die DORP stehen für einen offenen und toleranten Umgang miteinander ein, und verstehen daher auch die DraCon als eine für jeden offen zugängliche Veranstaltung, auf der sich alle sicher und willkommen fühlen sollen.
Wir möchten miteinander und vor allem mit euch spielen, eine gute Zeit haben und die Begeisterung für das gemeinsame Hobby teilen – und bei all dem haben Belästigung und anderweitig intolerantes Verhalten keinen Platz. Solch ein Verhalten werden wir als Veranstalter darum auch in keinem Fall dulden.
Wenn du auf der DraCon Belästigung in irgendeiner Form erlebst oder beobachtest, kannst du uns jederzeit ansprechen und wir werden dem Ereignis nachgehen. Wer andere belästigt, ist auf der DraCon nicht willkommen und wir werden im Zweifel auch von unserem Hausrecht Gebrauch machen. Wenn du nicht sicher bist, an wen du dich wenden kannst, frage an der Kasse oder bei der Küchencrew. Dort wird man den Vorfall respektvoll und diskret behandeln, dir zuhören und Glauben schenken.

Wenn ihr nicht wisst, wie ihr euch verhalten sollt, haltet es mit der klassischen Leitfrage und behandelt andere so, wie ihr selbst auch behandelt werden wollt. Wenn ihr euch unsicher seid, fragt die anderen Besucher, ob etwas okay oder nicht okay ist. Aber seid euch auch sicher, dass wir bestimmte Grenzüberschreitungen (Herablassende Bemerkungen u.a. zu sexueller Orientierung, Behinderung, Herkunft oder Religion, bewusste Einschüchterung, unangemessener und aufdringlicher Körperkontakt, unerwünschte Annäherungen etc.) in keinem Fall tolerieren werden.

Die DraCon ist eine kleine und familiäre Veranstaltung und wir hoffen natürlich, dass es zu keinerlei Zwischenfall kommen wird. Zugleich möchten wir mit diesem Text hier aber auch ein Zeichen setzen. Ein Zeichen gegen respektlosen und intoleranten Umgang miteinander, und ein Zeichen dafür, dass wir im Zweifelsfall immer für euch da sind.